Ionisches Fußbad

Behandlungen

Ionisches Fußbad

Der entscheidende Impuls kam von der deutschen Neurologin und Harvard Absolventin Dr. Margarita Griesz-Brisson. Sie erreichte dramatische Ergebnisse bei der Entgiftung von Quecksilber, Blei, Kadmium, Nickel und besonders Aluminium über Urin und Haare, wenn die Patienten parallel zur Einnahme von Koriander ein ionisches Fußbad benutzten.

 

Die Wirkung des ionischen Fußbads wurde bisher weitgehend missverstanden und falsch beworben. Die Hersteller behaupten im Allgemeinen, dass die Verfärbung des Wassers alleinig auf entgifteten Substanzen aus dem Körper beruht, was die Effektivität des Fußbades beweisen solle.

Unseren Untersuchungen zufolge ist die Verfärbung des Wasser völlig irrelevant.
Forscher haben bisher verpasst, den Urin des Patienten nach einem ionischen Fußbads zu messen. Wir sehen nach Koriander und Fußbad einen immensen Anstieg von Toxinen im Urin des Patienten, unabhängig von der Wasserverschmutzung.

 

Dr. Griesz-Brisson fand im Urin vor und nach Fußbad mit Koriander enorme Toxinausscheidungen. Die Entgiftung von Aluminium war so dramatisch, dass sie die Skala für Aluminium um den Faktor 3 reduzieren musste, sonst hätte die Grafik alle Formate gesprengt.

Wir empfehlen unseren Patienten täglich folgende Anwendungsweise:

 

  • vor dem Abendessen wird die Koriandertinktur in Wasser eingenommen. Nach dem Abendessen folgt das Fußbad.Welches Produkt hier verwendet wird, scheint eine untergeordnete Rolle zu spielen.
  • Koriander und Koriandersamen werden bei bei Schwangeren und Patientinnen mit Kinderwunsch aufgrund ihrer abtreibenden Wirkung nicht verwendet.

Diese Entgiftungsmethode steht im Institut allen Patienten zur Verfügung. Besonders geeignet ist die Anwendung im Anschluss an eine SophiaMatrix® Behandlung.